Wie funktionieren Bluetooth Lautsprecher?

Wie funktionieren Bluetooth LautsprecherMusic in the Air – das würde Ihnen doch auch gefallen, oder? Was für den Einen sicherlich ein absolutes No-Go wäre, ist für den Anderen der wahre Himmel auf Erden. Wie schön, dass die Geschmäcker so verschieden sind. Aber es gibt ja auch durchaus Kompromisse, denen man sich öffnen kann, oder? Bluetooth Lautsprecher sind solche und obendrein noch sinnvoll, denn wenn der Eine die Ruhe liebt, kann der andere voll aufdrehen in Wohnzimmer, Schlafzimmer, Badezimmer, Loggia und etc.. Na, überzeugt? Das erwarten wir auch gar nicht von jetzt auf gleich, aber Nachdenken könnte man ja einmal. Aber eine ganz andere Frage drängt sich auch noch auf, wie funktionieren die Bluetooth Lautsprecher eigentlich? Der aktuelle Bluetooth Lautsprecher Test gab dazu die entsprechende Antwort.

Die Lieblingsmusik überall hören – einfach herrlich!

Nun, Bluetooth Lautsprecher als ein absolutes Wunderwerk der Technik zu bezeichnen, wäre sicherlich etwas vermessen, trotzdem „arbeiten“ Bluetooth Lautsprecher, so scheint es zumindest, mit dem einen oder anderen Trick. Diese Lautsprecher sind Bestandteil des Systems Kurzstreckenfunk Bluetooth, der als einfachste Methode gilt, die Lieblingsmusik auf Lautsprecher, die drahtlos agieren, zu übertragen. Heute gehört es schon zur Selbstverständlichkeit und zum guten Ton, dass diese Technik Eingang in Notebooks, Smartphones oder Tablets findet. Es ist vorteilhaft, wenn sich der Empfänger im selben Raum befindet, denn die Reichweite ist auf etwa 10 Meter begrenzt, was aber dieser innovativen Technologie keinen Abbruch tut.

Bluetooth Lautsprecher, die Kleinen, welche ganz groß rauskommen!

Bluetooth Lautsprecher bestechen durch kleine Abmessungen und eine außerordentliche Kompaktheit. Um eine perfekte Wiedergabe zu ermöglichen, müssen Lautsprecher und Musik-Player eine Liaison eingehen und werden bereits bei der ersten Kontaktaufnahme miteinander „verbandelt“. Diese „Eheschließung„, auch Pairing genannt, vollzieht sich per einfachem Tastendruck am Bluetooth Lautsprecher. Anschließend erscheint das Symbol der Funkbox in den Einstellungen des Senders, so dass es möglich ist, es als externes Audiogerät auszuwählen. Nun werden Töne des Computers, Tablets und Smartphones abgespielt, die identisch mit dem Filmton sind. Systemgrenzen sind dem Kurzstreckenfunk Bluetooth fremd, er verbreitet sich über sie hinweg, und Mac, PC, Android, iPhone, Windows Phone und Co. unterstützen ihn dabei. Dabei kann es durchaus zu Unterschieden beim Klang kommen, da es Geräte gibt, welche das Signal vor einer Übertragung darüber hinaus komprimieren. Des Weiteren ist es mit Bluetooth nur möglich, jeweils einen Lautsprecher zu versorgen, also step by step ist hier angesagt.

Bluetooth Lautsprecher, jetzt und weiterhin auf der Überholspur!

Es wird immer schwieriger, dem Kurzstreckenfunk Bluetooth und damit den Bluetooth Lautsprechern aus dem Wege zu gehen. Aber, warum eigentlich auch? Die Nutzer von Smartphones & Co. schätzen diese Netzwerktechnologie, bei der die unterschiedlichsten elektronischen Geräte mittels Funk miteinander verknüpft werden, und eigentlich ist es doch so einfach, überall die Lieblingsmusik erklingen zu lassen, vorausgesetzt, man möchte es auch, oder?

Ein Kommentar

  1. Wow, geiler Artikel. Hat mich dazu inspiriert auch einen zu kaufen. Sind wirklich praktische die Dinger!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*